Endlich: ein Platz für

Günter Pfitzmann

Es hat rund 3 Jahre gedauert aber nun ist es in "trockenen Tüchern. Der weit über die Grenzen Berlins hinaus bekannte Schauspieler und Ur-Berliner bekommt nun posthum als besondere Ehrung einen Platz in seinem Wohnbezirk Steglitz-Zehlendorf (Nikolassee). Ein Dreieck zwischen Matterhornstrasse, Wasgenstrasse und Palmzeile wird am Sonnabend, dem 8. April 2017 um 11 Uhr, es wäre sein 93. Geburtstrag, "Günter-Pfitzmann-Platz" benannt. Ich habe mich dafür eingesetzt und habe dem Bezirksbürgermeister und anderen Mitgliedern der Bezirksverordnetenversammlung solange zugesetzt, bis es nun endlich passieren wird.